home
bild

Lernplattform

Termine


Astronomie/Jugend forscht
Erfolge bei "Jugend forscht"

Seit 10 Jahren engagiert sich der Fachbereich auch bei „Jugend forscht“. Den Schülern Frank Scheffler und Stefan Slomma gelang es mit dem Thema „Sonnenflecken – Klimaschwankungen: Bestimmt der Sonnenzyklus unser Wetter?“ im Jahr 2002  den 3. Platz beim Landeswettbewerb in Schwarzheide zu erringen.

2006 gelangten die Schüler Andre Dietrich, Heiko Mentzel undTobias Hartung mit dem astronomisch mathematischen Projekt „ESKO (Enttarnungssystem für kosmische Objekte) selbständig bis zum Bundeswettbewerb.

Im Jahr 2007 nahmen die Schüler Tilo König, Felix Albert, Sebastian Hoppe und Tino Kutschbach der 12. Klasse an einem Astronomiekurs teil, der im 1. Halbjahr der 12. Klasse die Raumfahrt als Schwerpunkt thematisierte. Nachdem wir im Unterricht die historischen Wurzeln über Ziolkowski, Oberth, Hohmann, W. v. Braun und Koroljow sowie die Rolle der Raumfahrt im kalten Krieg des 20. Jahrhunderts und als Motor der technologischen Entwicklung betrachtet haben, ging es an Raumflugbahnen und die Dynamik des Raumflugs. Die Schüler entwickelten ein reges Interesse und setzten sich als Ziel, in der Septemberprojektwoche selbst eine Rakete zu entwickeln, diese in mehreren Varianten zu planen, sie mit Sensoren zur Messung des Drucks und der Geschwindigkeit auszustatten und sie sicher nach erfolgreichem Flug an einem Fallschirm zur Erde zurückzuführen. Sie entwickelten und bauten die Rakete, die Starteinrichtung und auch die benötigten elektronischen Schaltungen selbst.

2009 wurden sie mit diesem Projekt Landessieger und qualifizierten sich zum Bundesfinale „Jugend forscht“.
Der von Herrn Kausch betreute Schüler Simon Schuldt beschäftigte sich seit 2009 mit dem Bau eines Delta – Nurflüglers. Sein Projekt, „Flugzeuge der Zukunft, ein praxisorientiertes Schulprojekt“ erreichte im Landeswettbewerb im Bereich Technik den 1. Platz, führte Simon 2010 in Essen zum Bundessieger und brachte ihm im europaweiten Wettbewerb in Lissabon auf einen hervorragenden 2. Platz. Daneben erhielt er weitere Ehrungen aus Politik und Wirtschaft.

 

Simon Schuldt von der Bundeskanzlerin empfangen

Am 22.09.2010 empfing die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel die Preisträger im diesjährigen Bundeswettbewerb "Jugend forscht" einschließlich unseres Bundessiegers Simon Schuldt  sowie den betreuenden Lehrer Herrn Kausch im Bundeskanzleramt.

Während des Empfangs beantwortete die Bundeskanzlerin den Schülern in einer außerordentlich offenen Atmosphäre deren Fragen.

Weitere Projektarbeiten

Neben „Jugend forscht“ beteiligen sich auch Schüler an anderen astronomischen Projekten. So ist unsere Schule seit Jahren SOFIA – Schule. Die Schüler Andre Dietrich und Philipp Strassberg wirkten bei SOFIA (Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy Project) aktiv mit. Sie erarbeiteten zur Raumfahrt und zur Infrarotastronomie Vorträge und referierten in Ludwigsfelde, Potsdam und Berlin bei Weiterbildungsveranstaltungen. Dies war der Beitrag des Friedrich-Schiller-Gymnasiums zum SOFIA Projekt. Wir hoffen natürlich auf eine Mitflugmöglichkeit beim Projekt. Philipp und Andre legten 2007 ein erfolgreiches Abitur ab und studieren nun Physik bzw. Luft- und Raumfahrttechnik. Wir wünschen Ihnen beim Studium viel Erfolg.
In den nächsten Monaten soll die Zusammenarbeit mit der Schul- und Volkssternwarte Dahlewitz ausgebaut werden. In Dahlewitz steht für die Arbeit ein neues Planetarium mit einer 6 m Kuppel bzw. ein 70 cm Spiegel zur Beobachtung zur Verfügung. Damit soll auch mehr praktische Arbeit neben dem Unterricht möglich werden.