home
bild

Lernplattform


Landesfinale der Ruderer – Qualifikation für das Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia

Am 08.06.16 fand bei hochsommerlichen Temperaturen das Landesfinale der Ruderer in Werder an der Havel statt. Da an unserer Schule Ruderer aus den drei ortsansässigen Vereinen lernen, konnten wir einen leistungsstarken Doppelvierer mit Steuermann in der Jahrgangsstufe 9/10 ins Rennen schicken. Mit dem Vorsprung von einer guten Bootslänge gewann unser Team (Theo Eckert, Michel Hasselberg, Felix Zielke, Jan Niclas Wolf und Steuerfrau Jo-Enie Sündermann) vor der Brandenburger und Berliner Konkurrenz. Auch das Wetter spielte diesmal bis zum Ende der Regatta mit und die Sonne lachte mit den Siegern um die Wette. Vor zwei Jahren gab es an gleicher Stelle zur Siegerehrung einen gewaltigen Sturm, der das von uns geliehene Boot vom RC stark beschädigte. Erst im vergangenen Frühjahr konnte mit finanzieller Unterstützung durch das Ministerium für Jugend und Sport ein neuer Gig-Vierer angeschafft und feierlich getauft werden. Mit diesem neuen Boot waren wir jetzt erfolgreich und werden es im September nach Berlin zum Bundesfinale rudern. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Unterstützung unserer Sportler. Ein großes Dankeschön gilt auch den Trainern der Vereine, insbesondere Knut Eckert vom RC, der unter anderem auch das Boot sicher hin und zurück transportiert hat.

V. Schirrmacher

(Sportlehrerin)

 
56. Mathematikolympiade (1. Runde)

Die Erstplatzierten der Schulrunde sind 2016

Michael Karsten (Kl. 5), Lisa Himmler und Luca Jäckel (Kl. 6), Magnus Werner (7/2), Anne Elias (8/3), Annika Bröcker (9/2) und Albert Schulz (9/5), Nils Bröcker (10/3) und Justin Heinz (12/4).

Am 9. und 10. November wurde die Kreisolympiade durchgeführt. Zu dieser konnten wir 14 Schüler der Klassen 5 und 6 und 29 Vertreter der Klassenstufen 7 bis 12 aufgrund ihrer sehr soliden Vorleistungen delegieren. Nun sind alle sehr gespannt auf die Ergebnisse. - Die Siegerehrungen finden meist im Januar statt.

 

 
Dr. Hans Riegel-Fachpreis 2016

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für herausragende Seminararbeiten im Rahmen des Seminarkurses "Wissenschaftspropädeutik" in den Fächern Biologie, Chemie, Geografie, Informatik, Mathematik und Physik wurden auch in diesem Jahr wieder an der Universität Potsdam vergeben.

Im Fach Informatik wurde Jessica Kranz mit einem 2. Preis geehrt.

Damit konnte unser Gymnasium den Erfolg des letzten Jahres wiederholen.

Der Preisträgerin unseren herzlichen Glückwunsch.


Zu der Website:
Dr. Hans Riegel-Fachpreise


 
Ein schauspielerischer Erfahrungsaustausch am Friedrich-Schiller-Gymnasium

Die Medienarbeitsgemeinschaft war wieder mal auf der journalistischen Jagd nach spannenden Ereignissen und durfte beim schauspielerischen Erfahrungsaustausch der Schüler der Kurse für Darstellendes Spiel des Oberstufenzentrums Dahme-Spreewald (OSZ) und des Friedrich-Schiller-Gymnasiums (FSG) im Gymnastikraum des FSGs dabei sein.

Unter der Leitung von Frau Hermann konnten die SchülerInnen am 19.02.2016 verschiedene Methoden und Techniken des Darstellenden Spiels in Gruppen austauschen und erproben. Darüber hinaus konnten die SchülerInnen neue Erfahrungen gemeinsam sammeln und reflektieren.

Am Anfang sollten alle SchülerInnen Orte nur mit Hilfe von Geräuschen darstellen. Dabei entstand eine dynamische Atmosphäre im Raum. Im Anschluss erstellte jeder Schüler Rollenbiografien anhand eines selbst ausgewählten Bildes und eines beliebigen Kassenbons. Dabei haben sich die Schüler nicht nur eine Person ausdenken müssen, sondern deren Vorlieben, Eigenschaften, Körperhaltung und weitere Merkmale entwickeln müssen. Das Reporterteam der Medien-AG versuchte sich ebenfalls an dieser Aufgabe. Anschließend bildeten die Schüler, die nun bestimmte Rollen eingenommen hatten, Gruppen und dachten sich eine gemeinsame Szene aus, in der sie eine Alltagsszene in einer Wohngemeinschaft darstellten. Einige Gruppen haben ihre Ideen vorgestellt, die dann gemeinsam besprochen und ausgewertet wurden. Dabei merkte man als Außenstehender nicht, dass die Schüler sich kaum kannten. Im Ausklang gaben sich die Schüler des OSZ und der FSG untereinander Tipps für ihre zukünftigen Auftritte.

Die Veranstaltung war für alle Beteiligten eine intensive und erfolgreiche Zusammenkunft, bei der die Schüler beider Schulen die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs effektiv genutzt und gemeinsame Freude am Schauspielern geteilt haben.

Clara Kerstan, Janne Wilhelms und Sarah Wolfram

Reporterinnen der Medien-AG des Friedrich-Schiller-Gymnasiums

Einen Bericht des Fersehsenders KW-TV finden Sie hier.

Björn Grundmann (FSG), Su-Ann Pfeifer (OSZ) und

Alina Gajewski (OSZ) beim Proben für die Szene.

 

.

 

 

Schüler des OSZs und des FSGs beim Rollenaustausch

 


 

 
Zwei Preise beim Landeswettbewerb Informatik

Beim Landeswettbewerb Informatik, der  alljährlich vom Lehrstuhl für Didaktik der Informatik und vom Brandenburgischen Landesverein zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch interessierter Schüler e.V. (kurz BLiS) organisiert wird, gelang unseren Teilnehmern im Wettstreit mit den besten Schülerinnen und Schülern im Fach Informatik wieder ein großartiger Erfolg.

Merlin Heiser errang einen 2. Preis und Justin Heinz einen 3. Preis.

Den Preisträgern unseren herzlichen Glückwunsch.

Zur Website des Landeswettbewerbs:

www.hyfisch.de/informatikwettbewerb

 


 

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 17